Centurion E-Fire Country F2500

Tiefeinsteiger SUV

05.09.2017 Uli Frieß - Tiefeinsteigern haftet oft der Duktus eines langweiligen Seniorenrads an. Zu Unrecht, denn die Radklasse ist so vielseitig wie kaum eine andere. Das E-Fire Country funktioniert sogar abseits der Straße
© U. Frieß
E-Fire Country F2500: der Forstweg-Tiefeinsteiger von Centurion

Tiefeinsteiger oder Wave-Rahmen Pedelecs sind besser als ihr Ruf. Die klassischen Unisex-Räder können von der ganzen Familie genutzt werden und je nach Ausrüstung taugen sie als City-, Trekking- oder Tourenrad. Das E-Fire Country F2500 von Centurion kann noch mehr: Das Pedelec, erstmals während der Eurobike 2017 vorgestellt, ist fit für grobe Forstwege und unwegsames Geläuf.
Zugegeben, das Rad ist auf den ersten Blick recht ungewohnt ausgerüstet. Vor allem die 27,5 Zoll MTB-Bereifung will so gar nicht ins Tiefeinsteiger-Bild passen. Zusammen mit der übrigen Ausstattung ist Centurion damit jedoch ein sinnvolles Pedelec für geschotterte Feld- und Bergwege gelungen, das auch in der Stadt eine gute Figur macht. 

Hardtail Ausrüstung

Für die notwendige Stabilität abseits der Straße sorgt ein massiver Rahmen, dem die Konstrukteure eine Suntour Mobie45 Federgabel mit 80 Millimeter Federweg spendiert haben. Für kräftigen Vortrieb sorgt ein Shimano STePS E8000 Antrieb mit 500 Wh Akku, der sich auch in vielen E-MTBs findet. 180 Millimeter Scheibenbremsen stoppen das Wave-Pedelec sicher und effektiv. Und die Smart Sam Performance 2.25 Zoll Bereifung garantiert im leichten Gelände gute Traktion. Abgerundet wird das Forstweg-Paket mit einem Shimano XT 11-Gang Schaltwerk. Preis: 3.599 Euro

Schlagwörter

TiefeinsteigerCenturion

Das könnte Sie auch interessieren