Wie gesund ist E-Bike-Fahren?

E-Bike Studie sucht Teilnehmer

04.07.2017 Julia Milan - Für eine Studie der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der Zweirad-Einkaufsgenossenschaft (ZEG) werden Teilnehmer gesucht. Interessanter Anreiz: Unter allen Teilnehmern wird ein Pedelec im Wert von 3.699 Euro verlost
© Greune

Moderate sportliche Aktivität ist ein wichtiges Element der präventiven Gesundheitsförderung. Und Fahrräder und E-Bikes eignen sich wunderbar dafür, sich auf sanfte Weise mehr zu bewegen. Doch wie groß ist das Potenzial von E-Bikes bei der Gesundheitsprävention im Vergleich zum Fahrrad wirklich?

Studie: Was bringen E-Bikes für die Gesundheit?

Dieser Frage will die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der Zweirad-Einkaufsgenossenschaft (ZEG) in einer groß angelegten Studie nachgehen. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Insgesamt sollen 1.200 Radfahrer untersucht werden. Dabei soll festgestellt werden, wie groß die körperliche Beanspruchung bei der Nutzung des E-Bikes im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad ist und welche Schlussfolgerungen für die Gesundheit daraus gezogen werden können.

Teilnehmer gesucht

In einer Vorstudie konnten bereits erste Erkenntnisse gewonnen werden. Diese sollen jetzt bundesweit mit einer großen Teilnehmerzahl (800 E-Bike-Käufer/innen und 400 Fahrrad-Käufer/innen) bestätigt und vertieft werden. Dazu werden momentan 800 Käuferinnen und Käufer von E-Bikes (Pedelecs) sowie für eine Kontrollgruppe 400 Käufer eines normalen Fahrrades gesucht.

Welchen Nutzen haben die Teilnehmer?

  • Online Dokumentation der E-Bike/Fahrrad-Mobilität mit sportwissenschaftlichem Feedback
  • Detaillierte Messung, Kontrolle und Bewertung der individuellen körperlichen Belastung während der E-Bike-/Fahrradnutzung anhand der Herzfrequenzdaten
  • Kostenlose Nutzung modernster Aktivitätsmonitoring-Technologie in Form einer Garmin Uhr (Forerunner 35)
  • Hinweise zur Sicherheit im Straßenverkehr basierend auf Daten der Verkehrsunfallforschung der Medizinischen Hochschule Hannover

Und: Unter allen Teilnehmern wird am Ende der Studie "E-Bikes & Gesundheit" ein Zemo ZE11  im Wert von 3.699 Euro verlost.

© Hersteller

Wer kann teilnehmen?

Neukäufer eines E-Bikes oder Fahrrades (Kauf nicht länger als 4 Wochen her) ab 18 Jahren, die eine selbstständige Sportausübung ohne Gefährdung der eigenen Gesundheit ausüben können. Zusätzlich wird ein Computer oder Smartphone mit Internetzugang benötigt, um die Messdaten zu übermitteln.

Interessenten können sich hier informieren und anmelden.

Schlagwörter

E-Bike-StudieZEG

Das könnte Sie auch interessieren