Bosch eBike Systems plant Übernahme der COBI GmbH

Die Bike Connection

06.10.2017 Julia Milan - Bosch eBike Systems, einer der führenden Anbieter im Bereich eBike-Antriebssysteme, plant die Übernahme des Connected-Biking Start-ups COBI mit Sitz in Frankfurt am Main.
© Hersteller

Die 2014 gegründete COBI GmbH bietet E-Bike-Fahrern und Fahrradfahrern die Möglichkeit, das Smartphone als Steuerungs-, Infotainment- und Displayeinheit zu nutzen. Für Bosch ist die geplante Partnerschaft ein schlauer Schachzug: "Mit der Akquisition der COBI GmbH erweitern wir das Produktportfolio von Bosch eBike Systems im Bereich der vernetzten Produkte und Services optimal. COBI bringt hier die nötige Kompetenz, Erfahrung, und die entsprechenden Technologien für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit", so Claus Fleischer, Geschäftsführer von Bosch eBike Systems. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. 

Mobilität der Zukunft: vernetzt

Mit den Produkten und vor allem der Technologieplattform von COBI wird Fahrradfahren vernetzter und intelligenter. COBI bietet Dienste wie Navigation, Musik, Telefonie oder Fitness. Gleichzeitig vernetzt COBI den Fahrer mit anderen Apps wie Strava, Komoot, Spotify, Apple Health und Bluetooth Fitness-Sensoren. Das Angebot von COBI richtet sich vor allem an die stark wachsende digitale Zielgruppe, für die das Smartphone im Alltag und auch beim Fahrradfahren nicht mehr wegzudenken ist. 

© Hersteller

Auch COBI selbst sieht in der Partnerschaft mit Bosch eine große Chance. COBI-Gründer und CEO Andreas Gahlert: "Mit Bosch als strategischem Partner sehen wir weltweit ein enormes Wachstumspotential im Bereich der digital vernetzten Produkte und Dienste im Umfeld Fahrrad. Für uns eindeutig ein wichtiger Schritt in die Zukunft." 

Der E-Bike-Boom geht weiter

Bosch eBike Systems bietet vom Antriebssystem über Akkus bis hin zum intuitiv bedienbaren Bord- und Fahrradcomputer mittlerweile ein umfassendes Portfolio für Elektrofahrräder und hat sich seit 2009 zum Platzhirschen auf dem E-Bike-Markt entwickelt. Mehr als 70 führende Fahrradmarken weltweit setzen Bosch-Komponenten ein. Mit dem Bosch Nyon kam der erste vernetzte Bordcomputer für eBikes auf den Markt. COBI vernetzt Fahrradfahrer oder eBiker direkt mit Smartphone und App – ist also eine optimale Ergänzung. Durch die neue Partnerschaft hat sich Bosch den Konkurrenten quasi ins Haus geholt – und Nyon und COBI könnten nun Partner statt Rivalen werden. 

Weitere Infos über Bosch und COBI:

Schlagwörter

BoschE-BikeCOBIPedelecConnected Biking

Das könnte Sie auch interessieren